Masterstudiengang

Soziale Arbeit - Beratung und Case Management

Dieser Masterstudiengang qualifiziert dich insbesondere für die soziale Einzelfallhilfe, bei der du mit einzelnen Klient*innen oder Familien arbeitest und nicht mit Gruppen und dem Gemeinwesen. Sie wird beispielsweise als Leistung für Personen mit Suchtproblemen gewährt oder für Jugendliche, die einer intensiven Unterstützung bei der sozialen Integration bedürfen. Die inhaltliche Spezialisierung auf die Schwerpunkte Beratung und Case Management eröffnet dir zudem viele weitere Berufsperspektiven quer durch die Praxisfelder – und du hast die Möglichkeit, später zu promovieren.

Quick Facts zum Studium

  • Du erlangst den akademischen Abschluss Master of Arts (M.A.). Mit dem Abschluss ist keine staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter*in/Sozialpädagog*in verbunden.
  • Das Studium findet in Präsenz und Vollzeit statt und ist modular aufgebaut.
  • Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester.
  • In Summe werden im Studiengang 90 Credit Points erzielt.
  • An einer anderen Hochschule erbrachte Leistungen werden anerkannt, sofern in Inhalt und Umfang keine wesentlichen Unterschiede bestehen. Anderweitig erworbene gleichwertige Kenntnisse und Qualifikationen werden bis zu einem Viertel des Hochschulstudiums anerkannt.
  • Bei uns musst du keine Studiengebühren zahlen. Für dein Semesterticket und weitere Services zahlst du – wie an jeder Hochschule – lediglich einen Semesterbeitrag. Dieser beträgt aktuell 320 Euro. Einen Teil der Kosten kannst du dir unter bestimmten Voraussetzungen erstatten lassen.

Der Studiengang wird jährlich zum Sommersemester angeboten.

Das erwartet dich

Im Zentrum des Studiums steht die Auseinandersetzung mit den beiden inhaltlichen Schwerpunkten Beratung und Case Management. Unter Case Management versteht man einen Handlungsansatz, der im Sozial- und Gesundheitswesen immer dann Anwendung findet, wenn eine besonders komplexe Fallsituation ein abgestimmtes Vorgehen erfordert. Case Manager*innen steuern dann die Hilfen bedarfsorientiert. Während in der Beratung der Fokus auf der funktionalen Beziehung zwischen Berater*in und zu beratender Person liegt, geht es beim im Case Management vor allem um das Arrangieren von Hilfe. Berater*in und Nutzer*in stehen sich also quasi gegenüber, Case Manager*in und Nutzer*in hingegen nebeneinander und entscheiden gemeinsam, wer für welche Unterstützung wann hinzugezogen wird.

Außerdem vermittelt dir das Studium rechtliche, ethische und situative Inhalte aus dem Non-Profit-Management. Um die neuen Kenntnisse anzuwenden und zu vertiefen, setzt du im zweiten und dritten Semester in Kooperation mit einer Praxiseinrichtung ein Forschungsprojekt selbständig um.

So kannst du dich spezialisieren

Die Case-Management-Module sind nach den Richtlinien der Deutsche Gesellschaft für Care und Case Management (DGCC) als Basisqualifizierung der Zertifikatsweiterbildung als Case Manager*in im Sozial- und Gesundheitswesen anerkannt. So kannst du direkt nach deinem Abschluss in die Aufbaumodule einsteigen (zum Beispiel an unserem Institut für Fort- und Weiterbildung).

Diese Berufe stehen dir später offen

Mehr über die beruflichen Perspektiven im Bereich Soziale Arbeit und Sozialwissenschaften erfährst du auf der Seite Berufsperspektiven. Der Masterabschluss ermöglicht dir außerdem eine Tätigkeit in Lehre und Forschung sowie eine anschließende Promotion.

Was du mitbringen solltest

Vorweggesagt: Wir sind eine weltoffene Hochschule und heißen Menschen aller Religionen sowie Menschen ohne Konfession willkommen. Entscheidend ist, dass du unsere humanistischen Werte teilst. Für diesen Studiengang solltest du zudem einige formale Voraussetzungen erfüllen: Da der Masterstudiengang fachlich auf dem Bachelorstudium aufbaut, brauchst du für die Zulassung einen erfolgreichen Abschluss eines fachlich einschlägigen oder artverwandten Bachelorstudiengangs. Neben der Note des Bachelorabschlusses werden bei deiner Bewerbung auch Betreuungs- und Pflegezeiten, Berufserfahrung, ehrenamtliche Tätigkeiten und Wartezeiten berücksichtigt.

„An der KH Mainz schätze ich insbesondere die familiäre Atmosphäre und die Begegnung zwischen den Dozierenden und Studierenden. Ich habe hier auch schon meinen Bachelor gemacht und erwarte mir vom Master ein noch tieferes Verständnis von Beratungskonzepten. Später möchte ich auf jeden Fall mit Erwachsenen arbeiten und glaube, dass mir die Inhalte des Studiums im Berufsalltag sehr gut weiterhelfen werden.“

Petra studiert im 2. Semester Soziale Arbeit – Beratung und Case Management

So sicherst du dir deinen Studienplatz

In unserem Webportal kathi-net kannst du dich innerhalb der Bewerbungsfrist direkt online bewerben.

Du hast noch Fragen zum Studium oder zur Bewerbung? Sprich einfach unsere Studienberater*innen an und wir klären deine Fragen gemeinsam. Oder nutze unser Kontaktformular!

Außerdem hilft dir diese Checkliste zur Bewerbung weiter – ganz einfach per Klick.

An wen kannst du dich bei Fragen wenden?

Prof.in Dr. Maria Schäfer-Hohmann

Studiengangleitung und Studienberatung


Miriam Jurin

Studierendensekretariat - Beratung zu Bewerbung und Zulassung